Ancestry

Sicherheitshinweise von Ancestry.com

EMail- und Telefonbetrug

Ancestry Information Operations Unlimited Company ("Ancestry.com" oder "Ancestry") verpflichtet sich, Ihnen, unserem Kunden, den bestmöglichen Service zu bieten. Um diesen Service zu garantieren, wendet sich gelegentlich ein Ancestry-Mitarbeiter per Telefon oder E-Mail an Sie. Diese Mitarbeiter weisen sich Ihnen gegenüber immer als Mitarbeiter von Ancestry aus und verfügen über bestimmte und eindeutige Kontodaten, die sie mit Ihnen zusammen prüfen. Die Mitarbeiter können sich aus folgenden Gründen an Sie wenden:

  • Benachrichtigung über eine anstehende Verlängerung
  • Nachfrage, ob die Recherche nach Ihrer Familiengeschichte bereits erfolgreich war
  • Hinweise auf weitere Abonnements, Bücher und Dienste, die die Recherche nach Ihrer Familiengeschichte erleichtern könnten
  • Bestätigung der letzten Transaktionen

 

Mitarbeiter von Ancestry fragen Sie nicht nach folgenden Informationen:

  • Ihrer Sozialversicherungsnummer
  • Vertraulichen Rechnungsdaten, ohne zuvor mit Ihnen eindeutige Kontodaten über eine bestimmte Transaktion abgestimmt zu haben

 

Schützen Sie sich vor betrügerischen Machenschaften im Internet, indem Sie unerwünschte E-Mails, in denen Sie nach diesen Informationen gefragt werden, löschen.

 

Schützen Sie sich vor betrügerischen Machenschaften über das Telefon, indem Sie die oben erwähnten Richtlinien befolgen.

 

Wenn Sie Zweifel an der Identität eines Ancestry-Mitarbeiters haben, geben Sie KEINE persönlichen Daten preis und rufen Sie uns direkt an unter 0-800-180-7090 (9.00 – 17.00, M-F). Bei Problemen und Fragen bezüglich Ihres Ancestry-Kontos bei uns helfen wir Ihnen gerne weiter.

 

Berichten eines Vorfalls

Wenn Sie vermuten, dass Sie vertrauliche Informationen an einen Betrüger weitergegeben haben, der behauptet, Mitarbeiter von Ancestry zu sein, oder bei Missbrauch Ihrer Kreditkarte im Zusammenhang mit einer Ancestry-Transaktion, senden Sie die "verdächtige" E-Mail oder Transaktionsmeldung mit einer detaillierten Beschreibung des Vorfalls an:
fraud@ancestry.com

 

Über E-Mail oder Instant Messenger gesendete Nachrichten gelten nicht als sicher. Sie können abgefangen und von nicht berechtigten Parteien gelesen werden. Versenden Sie keine vertraulichen Informationen, wie z.B. Ihre Kreditkartennummer, über E-Mail oder Instant Messenger.