-

Ancestry

Vom deutschen Bier

Don Bierkriegen. Die »Gute Stube« von Münster, der Prinzipalmarkt, hat im Laufe seines Bestehens so manche Geschichten erlebt. Eine davon ist ein Bierkrieg. Eine statistische Erhebung stellte 1885 fest, dass Münster die dritthöchste Kneipendichte des Landes hatte. Diese Tatsache beunruhigte die Stadtverwaltung so sehr, dass sie beschloss, dagegen vorzugehen. Man beriet nicht weniger als zwei Jahre, bis man einen Erlass verabschiedete, der die Öffnungszeiten der Wirtshäuser auf 23:00 Uhr beschränkte. Ausgenommen waren nur Logiergäste. Die Münsteraner sahen diesen Besserungsversuch zunächst gelassen, da sich durch zahlreiche Ausnahmeregelungen im Grunde nichts änderte. Sieben Jahre passierte nichts, bis am 21. September der damalige Bürgermeister, Dr. Windthorst, die Ausnahmeregelungen abschaffte. Das verärgerte die Bürger, denn sie sahen darin einen ungeheuerlichen Einschnitt in ihre persönliche Freiheit. Man vermutete den Regierungspräsidenten als treibende Kraft: Dieser hatte einen Beamten, der regelmäßig zu spät kam, da er abends »zu tief ins Glas schaute«. Als die Polizei die Verordnung durchsetzen wollte, brach am 1. Oktober der »Bierkrieg « aus. Bürger und Studenten zogen auf den Prinzipalmarkt. Dort kam es zu Handgreiflichkeiten, Beschimpfungen und zu vereinzelten Steinwürfen. Die beliebteste Waffe waren die »Bullenköppe«: Sechs-Liter-Krüge aus Steingut, aus denen auch kräftig getrunken wurde. Trotz Verstärkung bliebt die Polizei hilflos. Außer einigen Verhaftungen geschah nichts. Am 8. Oktober endete der Bierkrieg mit dem Einlenken der Staatsmacht. Der Chronist notierte: »In Münster wätt üöwerall wiar duörsuoppen.« (»In Münster wird überall wieder durchgesoffen.«) Und das war nicht der einzige Bierkrieg . . .

< zurück blättern | << Zurück zu Seite 1

 

Ancestry-Newsletter

Lernen Sie über neue Aufzeichnungssammlungen und Merkmale, erhalten Sie Ratschläge von Experten, lesen Sie Erfolgsgeschichten und mehr.
Kostenlos anmelden

Ancestry-Newsletter

Klicken Sie auf einen der Links, um die letzten Newsletter zu lesen.

- Mai 2011
- April 2011
- März 2011
- Januar 2011
- Dezember 2010
- November 2010
- Oktober 2010
- August 2010
- Juli 2010
- Juni 2010
  ...mehr

Beginnen Sie mit Ihrem Familienstammbaum

Stammbäume sind der ideale Platz, um Ihre gefundenen Informationen zu speichern und organisieren.

Klicken Sie hier, um jetzt Ihren Familienstammbaum zu erstellen.