-

Ancestry

Aus Familienforschung von Dr. Franz Josef Burghardt

Bilder

Zu den begehrtesten Sammelobjekten eines Familienforschers gehören ältere Familienfotos. In Gesprächen mit Verwandten und Bekannten sollte immer wieder nach Bildern, die dem Umfeld der eigenen Familie zuzurechnen sind, gefragt werden.

Dass man ältere Fotos als Geschenk erhält ist die Ausnahme. Häufig werden sie aber kurzzeitig ausgeliehen. In diesem Fall muss umgehend eine Sicherheitskopie mit Fotokopiergerät oder Scanner angefertigt werden. Dann erst folgt eine Bild-vom-Bild-Reproduktion oder eine Neuverfilmung. Ein Bildnegativ bietet die Möglichkeit, jederzeit Vergrößerungen - auch einzelner, auf dem Bild dargestellter Personen - anfertigen lassen zu können. Das Original des Bildes ist anschließend sofort dem Eigentümer zurückzugeben, der dann vielleicht zur Herausgabe weiterer Unterlagen bereit ist.

In vielen Fällen werden ältere Bilder aber nicht entliehen. Dann hilft nur eine Fotografie vor Ort bei möglichst guter Beleuchtung.

Unbedingt erforderlich ist es, nach Vorliegen der Reproduktion auf der Rückseite dieser Aufnahme mit haltbarem Schreibstoff (Faserstift) alle das Bild betreffenden Informationen festzuhalten:

  • - Ort und Zeit der Aufnahme,
  • - dargestellte Personen,
  • - Alter der Personen,
  • - evtl. Grund der Aufnahme,
  • - Herkunft des Bildes,
  • - erkennbare Gebäude u.ä.

Ancestry-Newsletter

Lernen Sie über neue Aufzeichnungssammlungen und Merkmale, erhalten Sie Ratschläge von Experten, lesen Sie Erfolgsgeschichten und mehr.
Kostenlos anmelden

Ancestry-Newsletter

Klicken Sie auf einen der Links, um die letzten Newsletter zu lesen.

- Mai 2011
- April 2011
- März 2011
- Januar 2011
- Dezember 2010
- November 2010
- Oktober 2010
- August 2010
- Juli 2010
- Juni 2010
  ...mehr

Beginnen Sie mit Ihrem Familienstammbaum

Stammbäume sind der ideale Platz, um Ihre gefundenen Informationen zu speichern und organisieren.

Klicken Sie hier, um jetzt Ihren Familienstammbaum zu erstellen.