UNSERE VERARBEITUNG DER DATEN VON NICHT-BENUTZERN

Welche Informationen hat Ancestry über Nicht-Benutzer von Ancestry?

Ancestry ermöglicht persönliche Entdeckungsreisen, die das Leben bereichern. Die grundlegende Prämisse von Ancestry ist es, Benutzern zu ermöglichen, ihre Vergangenheit und Vorfahren zu erforschen und mit anderen Benutzern zusammenzuarbeiten, um gemeinsame Forschung und reichhaltigere Entdeckungen über ihre Vorfahren zu ermöglichen. Dies umfasst, Benutzern die Möglichkeit zu bieten, virtuelle Familienstammbäume über unsere Plattform zu erstellen, und ihnen Zugriff auf eine Fülle von historischen Datensätzen bei den Diensten von Ancestry (wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Ancestry definiert) zu gewähren, um Benutzern Kontext und inhaltsreiche Geschichten zu bieten. In den Dienst von Ancestry zur Familiengeschichte sind mehr als 30 Jahre an Investition und Forschung eingeflossen, um die weltweit größte Online-Sammlung von Familiengeschichtedaten zu erstellen und der Marktnachfrage nach den von Ancestry angebotenen genealogischen Forschungsdienstleistungen gerecht zu werden.

Es gibt zwei Quellen für die Informationen über Nicht-Benutzer von Ancestry auf unserer Website: (i) Informationen, die Benutzer in ihre Stammbäume hochgeladen haben, z. B. Fotos, Namen, Geburtsdatum, Orte, wesentliche Ereignisse, Geschichten und andere Inhalte (in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen als „vom Benutzer bereitgestellte Inhalte“ bezeichnet) und (ii) Aufzeichnungen, die Ancestry von Dritten erhalten hat (z. B. Aufzeichnungen, die aus Archiven stammen oder von lokalen Behörden geführt werden, wie etwa Geburts-, Heirats- oder Sterbeurkunden, Aufzeichnungen zum Militärdienst oder Volkszählungsdaten), welche sich auf lebende Personen beziehen können, bei denen es sich sowohl um Benutzer als auch um Nicht-Benutzer von Ancestry handeln kann. Datenschutz hat für Ancestry höchste Priorität. Daher verwenden wir Kontrollmaßnahmen, um sicherzustellen, dass diese Informationen geschützt sind

 

Familienstammbäume

Die Plattform von Ancestry ermöglicht es Benutzern, Stammbäume zu erstellen, um familiäre Verbindungen auf benutzerfreundliche Weise anzuzeigen. Darüber hinaus können die Benutzer von Ancestry zusätzliche personenbezogene Daten (wie in unserer Datenschutzerklärung definiert) über sich selbst in ihrem Benutzerprofil bei Ancestry veröffentlichen, das für andere Benutzer von Ancestry sichtbar ist. Diese vom Benutzer bereitgestellten Inhalte werden von Benutzern hinzugefügt, während sie genealogische Forschung betreiben und ihre Entdeckungen erfassen und teilen.

Vom Benutzer bereitgestellte Inhalte sind ähnlich wie Beiträge, die von Benutzern auf einer Plattform generiert werden, auf der Personen Informationen mit anderen teilen, z. B. Message Boards oder soziale Medien. Da Ancestry im Bereich der Erleichterung der Forschung zur Familiengeschichte und der Erstellung von Stammbäumen tätig ist, sieht es die Verarbeitung der Daten von lebenden Personen, die von Benutzern bei seinen Diensten hinzugefügt werden, als in seinem berechtigten Interesse an.

Ancestry ermöglicht es seinen Benutzern zu bestimmen, ob sie ihre eigenen Stammbäume für andere Benutzer von Ancestry sichtbar machen möchten (unsere „öffentliche“ Stammbaumeinstellung), um anderen Benutzern zu helfen, Informationen über ihre Vorfahren zu finden, und zum Nutzen der breiteren Gemeinschaft auf der gesamten Plattform (Benutzer können zusätzliche Erkenntnisse gewinnen, die ihnen bei Nachforschungen zu ihrer eigenen Familiengeschichte helfen können). Die Zusammenarbeit mit anderen Familiengeschichteforschern ist einer der primären Faktoren, die Ancestry so wertvoll machen. Ancestry gestattet es seinen Benutzern auch, ihre Stammbäume privat zu machen.

Wenn Stammbäume öffentlich sichtbar sind, ist es einfacher, Vorfahren oder Verwandte mittels der Websites von Ancestry zu finden. Weiterhin können sich die Benutzer von Ancestry über die Website mit anderen Benutzern in Verbindung setzen, was bei den Nachforschungen hilft und die Zusammenarbeit ermöglicht.

Ancestry ist jedoch bestrebt, die Daten lebender Personen durch verschiedene Kontrollmaßnahmen zu schützen. Beispielsweise gibt ein Benutzer von Ancestry, der eine Person zu einem Stammbaum hinzufügt, dazu an, ob die hinzugefügte Person lebt oder verstorben ist. Wenn der Benutzer von Ancestry auswählt, dass die hinzugefügte Person „lebend“ ist, sind solche lebenden Personen nur für den Besitzer des Stammbaums und die Personen sichtbar, mit denen der Besitzer den Stammbaum als „Bearbeiter“ teilt, oder Personen, die der Besitzer dazu ermächtigt, sich die lebenden Personen dieses Stammbaums anzusehen. Für jeden anderen Benutzer, der sich diesen öffentlichen Stammbaum ansieht, sind lebende Personen als „privat“ gekennzeichnet. Benutzer können ihre Stammbaumeinstellungen jederzeit ändern, um ihren gesamten Stammbaum privat zu machen.

 

Datensätze

Genealogie kann ein schwieriges und zeitaufwändiges Unterfangen sein, da die Daten, die für die Herstellung von Verbindungen und die Erstellung von Familiengeschichten erforderlich sind, in der Vergangenheit schwer zugänglich waren und angesammelt werden müssen, um ihren Wert zu erschließen. Infolgedessen hilft die über 30 Jahre andauernde Investition von Ancestry Benutzern, Archiven und der Gesellschaft insgesamt dabei, die Vorteile der von uns zusammengetragenen, gescannten, digitalisierten, indizierten und über unsere Dienste zur Verfügung gestellten Aufzeichnungssammlungen zu erhalten. Darüber hinaus bietet Ancestry Digitalisierungs- und Indizierungsdienste für Archive zur Unterstützung und Verbesserung der Pflege, Verwaltung und des Wissenswerts dieser Archive für ihre Besitzer/Verwalter. Mit dem Fachwissen und den Kenntnissen von Ancestry stehen [der Erhalt von] historische Aufzeichnungen, die oft beschädigt und unzugänglich sind, der breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung.

Die überwiegende Mehrheit der Aufzeichnungen bei unseren Diensten bezieht sich auf verstorbene Personen, wodurch Datenschutzbedenken und die Relevanz der Datenschutzgesetze minimiert werden. Dennoch können einige Aufzeichnungen Informationen über lebende Personen enthalten; oft handelt es sich dabei um Informationen, die von Regierungseinrichtungen öffentlich bekannt gemacht oder von anderen Gruppen veröffentlicht wurden.

Ähnlich wie bei den Daten, die von Ancestry-Benutzern über ihre Stammbäume bereitgestellt werden, stützt sich Ancestry bei der Verarbeitung personenbezogener Daten in Datensätzen aus Archiven und anderen Quellen auch auf seine berechtigten Interessen. Diese Aufzeichnungen werden über unser Team für den Erwerb von Inhalten erworben, das die Rechte zur Sammlung, zum Besitz, zur Veröffentlichung und zur Verarbeitung von Archivinhalten durch die Dienste von Ancestry erwirbt oder lizenziert. Bevor wir Informationen veröffentlichen, berücksichtigen wir eine Reihe von Faktoren, einschließlich Branchenleitlinien, Regeln, bewährter Praktiken, Gesetzen und Vorschriften sowie Benutzerbedürfnissen, einschließlich der Gewährleistung, dass wir die Interessen, Rechte und Freiheiten von Einzelpersonen gegen andere Interessen abwägen.

Wenn Sie auf unserer Website Informationen über sich selbst oder Personen in Ihrem Haushalt finden, über die Sie besorgt sind und deren Löschung Sie beantragen möchten, finden Sie den besten Weg zur Einreichung dieses Antrags, indem Sie hier klicken.

 

Wie schützt Ancestry die DNA-Daten von Nicht-Benutzern von Ancestry?

Ancestry hat keine DNA von Nicht-Benutzern von Ancestry in unserer AncestryDNA-Datenbank. Ancestry hat nur dann DNA-Daten über Sie, wenn Sie ein Benutzer von Ancestry sind und einen AncestryDNA-Test durchgeführt haben. Der Schutz der Privatsphäre unserer Nutzer ist uns sehr wichtig. Da die Ergebnisse der DNA-Tests normalerweise lebenden Menschen gehören, sind hier einige Beispiele dafür aufgeführt, wie wir die genetischen Daten der Benutzer schützen:

  • Nur Benutzer, die den AncestryDNA-Test durchgeführt haben, sind in der Ancestry-DNA-Datenbank enthalten. Das Hochladen der DNA-Ergebnisse von Drittanbietern wird von Ancestry nicht gestattet. Darüber hinaus bietet Ancestry jederzeit über unsere Datenschutzeinstellungen die Möglichkeit, die Ergebnisse des DNA-Tests, Stammbäume und das gesamte Konto eines Benutzers vollständig zu löschen.
  • Es gibt keine „Suche“ nach Personen mit DNA-Testergebnissen – Eine Person kann nur dann die DNA-Ergebnisse einer anderen Person sehen, wenn diese Person einen AncestryDNA-Test durchgeführt hat und entweder:
    • a. ein DNA-Match für einen anderen Benutzer ist, der einen AncestryDNA-Test durchgeführt hat, und sich diese Person ausdrücklich dafür entschieden hat, ihre DNA-Matches (potenzielle Verwandte in unserer AncestryDNA-Datenbank) einzusehen oder
    • b. einen anderen Benutzer, der einen AncestryDNA-Test durchgeführt hat, dazu veranlasst, seine DNA-Ergebnisse ausdrücklich an die betreffende Person weiterzugeben (was es der Person, an welche die DNA-Ergebnisse weitergegeben werden, auch ermöglicht, potenzielle DNA-Matches der Person, die ihre DNA-Ergebnisse weitergibt, zu sehen).
  • Benutzer von AncestryDNA wählen ihre eigenen Anzeigenamen für ihr Benutzerprofil bei AncestryDNA aus, den sie nach Belieben wählen können (solange der Name nicht anstößig ist) – selbst einfach nur Initialen. Von einem Elternteil oder dem Erziehungsberechtigten eines minderjährigen Kindes verwaltete Tests zeigen den Elternteil oder Erziehungsberechtigten als den „Verwalter“ des Tests, und DNA-Matches sehen nur die Initialen des Kindes, zusammen mit dem vom Elternteil gewählten Anzeigenamen. Anzeigenamen bei AncestryDNA können vom Benutzer jederzeit in den DNA-Einstellungen geändert werden.

 

DNA-Matching

Um viele der Erkenntnisse bereitzustellen, die Benutzern von AncestryDNA zur Verfügung stehen, z. B. Gemeinschaften und Matching von AncestryDNA, vergleicht Ancestry die DNA der Benutzer mit derjenigen der anderen Benutzer in unserer DNA-Datenbank. Die sich daraus ergebende Liste der Benutzer von Ancestry, mit denen jemand eine DNA-Verbindung teilt, nennen wir „DNA-Matches“ und diese Matches werden bereitgestellt, wenn sich der betreffende Benutzer ausdrücklich dafür entscheidet, seine DNA-Matches einzusehen (und für diese sichtbar zu sein). Wenn sich ein Benutzer von AncestryDNA dafür entscheidet, seine DNA-Matches nicht einzusehen (und für diese nicht sichtbar zu sein), erscheint dieser Benutzer nicht auf einer DNA-Match-Liste der anderen Benutzer von AncestryDNA. Die Benutzer können ihre Präferenz in Bezug auf die Sichtbarkeit von DNA-Matches bei der Aktivierung des AncestryDNA-Testkits auswählen und können diese dann jederzeit in den DNA-Einstellungen ändern.

DNA-Matches können unerwartete Verbindungen aufdecken, einschließlich genetischer Beziehungen, die im Widerspruch zu bestehenden familiären Beziehungen stehen, welche in einem Stammbaum erscheinen könnten (z. B. bei Adoption oder Zeugung durch einen Spender, wobei eine Spende von Spermien, Eizellen oder Embryonen verwendet wurde). Manchmal offenbart dies die Abstammung eines Benutzers, die sich von dem unterscheidet, was der Benutzer möglicherweise zuvor über seine Abstammung geglaubt hat. Wenn Benutzer über die Auswirkungen von DNA-Matches besorgt sind, können sie in den DNA-Einstellungen die Option auswählen, ihre DNA-Matches nicht einzusehen und für ihre DNA-Matches nicht sichtbar zu sein.

Infolge einiger der potenziellen nachteiligen Auswirkungen, die sich aus der Enthüllung unbekannter genetischer Beziehungen ergeben, rät Ancestry den Benutzern an, sich sorgfältig zu überlegen, ob sie Speichelproben zur Verarbeitung einreichen wollen. Bestehende Benutzer, die überraschende Ergebnisse finden, können auch erwägen, ihre Sichtbarkeitseinstellungen zu ändern oder die Ergebnisse ihres DNA-Tests sogar vollständig zu löschen.

Wir nehmen unsere Verantwortung und die potenziellen Auswirkungen komplexer Entdeckungen sehr ernst. Ancestry unternimmt beträchtliche Anstrengungen, um unseren Benutzern zu erklären, wie einige der Dinge, die sie erfahren könnten, unerwartet sein können. Wir verfügen über ein engagiertes Team von Kundendienstmitarbeitern, die darin geschult sind, Benutzern bei der Nutzung und dem Verständnis der Dienste von Ancestry zu helfen. Für Benutzer mit sensibleren Anfragen bieten wir eine kleine, engagierte Gruppe erfahrener Vertreter, die Benutzern eine Anleitung für ihre eigenen Entdeckungen bieten können.

Externe Support- und Beratungsdienste, die von diesem Beispiel betroffen sind, stehen in mehreren Ländern zur Verfügung, darunter:

Für Personen mit Wohnsitz in den USA

US National Library of Medicine
https://ghr.nlm.nih.gov/primer/dtcgenetictesting/dtcresults

Für Personen mit Wohnsitz im Vereinigten Königreich

Human Fertilisation and Embryology Authority
https://www.hfea.gov.uk/

Für Personen mit Wohnsitz in Kanada

Health Canada
https://www.canada.ca/en/health-canada/services/drugs-health-products/biologics-radiopharmaceuticals-genetic-therapies/legislation-guidelines/assisted-human-reproduction.html

Für Personen mit Wohnsitz in Australien

Victorian Assisted Reproductive Treatment Authority
https://www.varta.org.au/regulation/legislation-and-guideline-overview (oder Ihre lokale Entsprechung auf Bundesebene)

 

Löschung personenbezogener Daten

Informationen darüber, wie Sie die Löschung von Informationen anfordern können, die Sie auf unserer Website über sich selbst oder Personen in Ihrem Haushalt finden, finden Sie hier.